Übergangsbestimmungen für maximal 45-48 jährige C-Fahrer :


Die Untersuchung muss spätestens vor dem 48. Geburtstag stattfinden.

Besitzer einer Lenkerberechtigung für die Gruppe C (die vor dem 1. November 1997 erteilt wurde) müssen sich innerhalb von 36 Monaten nach Vollendung des 45. Lebensjahres, einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Besitzer einer Lenkerberechtigung für die Gruppe C, die bei Inkrafttreten des Führerscheingesetzes am 1. November 1997 das 45. Lebensjahr bereits überschritten hatten, müssen sich bis zum 31. Oktober 2000 dieser ärztlichen Untersuchung unterziehen.

 

Wird diese ärztliche Untersuchung versäumt, so gilt auch hier die Lenkberechtigung als Lenkberechtigung für die Unterklasse C1.

Ein Lenker, dessen Lenkberechtigung durch diese Befristung abgelaufen ist, ist aber berechtigt, in Österreich bis zu drei Monate nach Ablauf der Befristung ein Kraftfahrzeug der Klasse C weiter zu lenken, wenn er den Antrag auf Verlängerung der Lenkberechtigung noch vor Ablauf der Befristung eingebracht hat (die Behörde stellt eine entsprechende Bestätigung aus, die mit dem Führerschein mitzuführen ist).

 

<<< >>>